Lade Login-Box.
zum Digital-Abo
Topthemen: CoronavirusVideosCotubeBlitzerwarner
Anzeigensonderveröffentlichung

Natur an die Fassade

Ziegelmauerwerk effektiv und ökologisch mit Holzfaser dämmen

Die energetische Sanierung ist eine Investition in die Zukunft – von einer Wärmedämmung mit Holzfasern profitieren auch die folgenden Generationen. Foto: as/bildlove   
Die energetische Sanierung ist eine Investition in die Zukunft – von einer Wärmedämmung mit Holzfasern profitieren auch die folgenden Generationen. Foto: as/bildlove
   
DIE FASSADENDÄMMUNG IST ein wesentlicher Beitrag, den Hausbesitzer für den Klimaschutz leisten können. Doch auf welche Weise lässt sich das Eigenheim nachhaltig energetisch sanieren? Effizient, langlebig und widerstandsfähig soll die Dämmung sein – und die Umwelt nicht belasten. Konventionelle Dämmmaterialien basieren oft auf Rohölerzeugnissen.

Bestwerte für die Fassade

Als Alternative dazu sind Holzfaserdämmstoffe für die Fassadenmodernisierung von Ziegelhäusern eine gute Wahl. Hergestellt aus nachwachsenden Rohstoffen ergänzen sie die bauphysikalischen Eigenschaften von Ziegeln.

Zudem sparen sie dauerhaft Kohlendioxid ein – zum einen durch die natürliche Eigenschaft der Holzfaser, die CO2 speichert, zum anderen durch das Einsparen von Heizenergie. Neben ökologischen Aspekten setzen moderne Holzfaserdämmstoffe auch in Sachen Robustheit, Langlebigkeit und Dämmwirkung hohe Maßstäbe. Hausbesitzer und Umwelt profitieren dabei von einem doppelten Effekt.

Die Menge an Dämmstoff, die für eine durchschnittliche Fassadenfläche von 200 Quadratmetern benötigt wird, hat während des Baumwachstums bereits mehr als sechs Tonnen Kohlendioxid gespeichert. Das entspricht der Emission eines durchschnittlichen Autofahrers in sechs Jahren. Einmal gedämmt spart die Fassade ein Gebäudeleben lang Heizenergie und damit klimaschädliches CO2 ein.

Gleichzeitig trägt eine effektive Dämmung mit Holzfasern zu einem ganzjährig ausgeglichenen Raumklima bei: Im Winter ist es kuschelig warm im Eigenheim, im Sommer wird ein Überhitzen verhindert. Hinzu kommt, dass die Holzfaser von Natur aus feuchteregulierend ist – was den Ziegel bestens ergänzt. Damit hilft die Dämmung, die Fassadenkonstruktion trocken zu halten. Versierte Fachhandwerker können zu den Möglichkeiten beraten und die Sanierung kompetent umsetzen.

Fördermöglichkeiten

Neben dem guten Gefühl, etwas für den persönlichen ökologischen Fußabdruck zu tun, profitieren Bauherren finanziell vom Klimapaket der Bundesregierung: Für selbst genutzte Wohnhäuser sind seit 2020 bis zu 20 Prozent der Ausgaben für Modernisierungsmaßnahmen über drei Jahre von der Steuer absetzbar. Auch die KfW hat ihre Förderangebote nochmals verbessert, sodass sich energetisches Sanieren in vielerlei Hinsicht rechnet. Energieberater stehen Bauherren zur Seite und übernehmen die Abwicklung. djd

Carbon-Schwarz – die Trendfarbe 2020

Leicht und doch prägnant – die neue Farbenwelt mit akzentuierendem Carbon-Schwarz liegt im Trend. Foto: Caparol Farben Lacke Bautenschutz/blitzwerk.de/akz-o
Leicht und doch prägnant – die neue Farbenwelt mit akzentuierendem Carbon-Schwarz liegt im Trend. Foto: Caparol Farben Lacke Bautenschutz/blitzwerk.de/akz-o
SIE IST DUNKEL, sehr dunkel: Die Farbe CarbonSchwarz bildet dieses Jahr den Mittelpunkt der trendorientierten Innenraum-Gestaltung. Schwarz ist eine Farbe des klaren Statements, die aber durch geschickte Kombination mit Bunttönen an Stärke, Prägnanz und auch Lebendigkeit gewinnen kann. So sind aktuell auch allerlei Elemente im Trend, genauso Rückgriffe auf asiatische oder afrikanische Stilistiken. Viele Dessins mit Tiermotiven aus dem Meer prägen Fliesen, Textilien oder Accessoires, handwerklich gefertigte Produkte aus naturbelassenen Materialien ergänzen das Szenario. akz-o

Fenster unterstreichen den Stil des Hauses

Foto: djd/REHAU AG + Co
Foto: djd/REHAU AG + Co
Wenn es darum geht, ein Haus gemütlich einzurichten, denken die meisten Menschen zuerst an Möbel. Dabei lassen sie oft außer Acht, dass die Fenster ebenfalls die Atmosphäre in den Innenräumen prägen. Deshalb sollte man nicht nur auf deren Funktionalität, sondern auch auf das passende Design Wert legen. Es gibt Fenster mit unterschiedlichen Fensterdekoren beispielsweise in Lack- oder Holzoptik. Aluminiumvorsatzschalen ermöglichen es zudem, die Optik von Aluminiumprofilen mit den technischen Vorteilen von Kunststofffenstern zu kombinieren. djd
   
Diesen Artikel teilen / ausdrucken
„Glückauf“ Dachdecker GmbH
Schmidt & Scheler GmbH
Holzbau Griebel GmBH
MB Maler-Bedarfs-GmbH
Malerfachbetrieb Maik Stolz
Hellmich Metallbau
Firma Frank Lorenz
Baufirma Gert Schönheit
Gössinger Bau GmbH
Schreinerei Bernd Schneider
Klaus Gärtner Maler- u. Stukkateurbetrieb
Herr Fenster & Türen

^
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.

Datenschutz