Lade Login-Box.
Topthemen: BlitzerwarnerGlobe-TheaterStromtrasseHSC 2000 Coburg
Sonderveröffentlichung

"Staaberche Fousanocht"

In Steinberg regieren wieder die Narren

1. bis 4. März

Das amtierende Steinberger Prinzenpaar – Prinzessin Julia I. und Prinz Simon I. gibt sich die Ehre. Nicht nur Garde und Tanzmariechen, sondern ein riesiges „Spaßteam“ sorgt für Bestlaune. Fotos: H. Schülein
Das amtierende Steinberger Prinzenpaar – Prinzessin Julia I. und Prinz Simon I. gibt sich die Ehre. Nicht nur Garde und Tanzmariechen, sondern ein riesiges „Spaßteam“ sorgt für Bestlaune. Fotos: H. Schülein
BEI DER „STAABERCHE FOUSANOCHT“ am letzten Faschingswochenende wird mit Sicherheit das Zwerchfell aller großen und kleinen Faschingsfans wieder bis aufs Äußerste strapaziert. 

Bereits zum 35. Male finden dann die beiden großen Büttenabende statt, bei denen Steinbergs närrische Elite ein rund fünftstündiges Feuerwerk des Frohsinns und der Heiterkeit entfachen wird. 

Am Sonntagnachmittag geht das närrische Zepter an den Nachwuchs über. Schaupunkt des närrischen Treibens ist einmal mehr die Kronachtalhalle. 

Entfesselte närrische Kräfte

Auch heuer hat die Vereinsgemeinschaft Steinberg um ihren Vorsitzenden Alexander Öhring und Faschingsbeauftragten Herbert Agel alle närrischen Kräfte mobilisiert, um ihre Gäste mit einem Programm der Superlative zu begeistern. Der Einlass für die Büttenabende ist um 18 Uhr. Für die musikalische Einstimmung sorgt ab 18.30 Uhr der Musikverein Steinberg, bevor um 19 Uhr die Büttenabende beginnen. Auf der Bühne werden sich junge und junggebliebene Narren ein Stelldichein geben und mit mitreißenden Tanz- und Gesangseinlagen, lustigen Sketschen sowie den berühmt-berüchtigten Büttenreden für beste Unterhaltung sorgen.

Während Jonas mit seiner Wahlkampf-Büttenrede mit Sicherheit die Lacher auf seiner Seite haben wird, kommt der Sketch von Anna & Nina gänzlich ohne Worte aus. Man darf also gespannt sein – ebenso wie auf die angekündigte Rede von Andre, die Darbietung von Solo-Tanzmariechen Leni und den Ausführungen der wunderschönen „Trulla“ Silke Mattes. Jahr für Jahr ein echtes Highlight stellt der Auftritt der Prinzengarde dar, was natürlich auch für die Showtanzgruppe gilt. Auch die jüngsten Akteure – die „kleinen“ Tanzmariechen und die Kinderturngruppe des TSV – fiebern ihren Auftritten entgegen. Ein Top-Act wird der Auftritt des Kult-Trios RMG – alias Ralf Eidloth, Christian „Mücke“ Engelhardt und Sebastian „Grieser“ Baierlipp, die es dieses Mal in die Backstube verschlägt.

Bereits Kultstatus besitzt die Tagesschau der Fotofreunde Steinberg, die mit trockenem Humor kleinere, aber auch größere „Sünden“ der Dorfbewohner aufdecken werden. Gleiches gilt auch – jedoch weitaus scharfzüngiger – für den „Heilignschrubber“, heuer in Person von Christian Eidloth. Allerhand Schabernack haben sich erneut die Brandlöscher der Steinberger Feuerwehr ausgedacht – und auch Mac & Michl dürfen keinesfalls fehlen. Karten für die Büttenabende gibt es für 12 Euro in der REWE Steinberg; Restkarten an der Abendkasse.

Mit DJ Tanz bis in den Morgen

Natürlich haben sich auch viele Ehrengäste sowie das amtierende Steinberger Prinzenpaar – Prinzessin Julia I. und Prinz Simon I. – ihr Kommen angekündigt. Durchs Programm führen Alex und Carina Jakob, während Tambourmajor Sebastian Scherbel das Geleiten der Akteure zur und von der Bühne obliegt. Faschings-Präsident ist wiederum Wolfgang Förtsch.

Nach dem offiziellen Teil wird mit DJ-Musik bis in den Morgen weiter gefeiert. Text: H. Schülein

Der Orden

Der diesjährige Faschings-Orden ist dem Bäckermeister Bernd Böhm gewidmet. Dieses Ereignis wird auch bei den Büttenabenden ausgiebig „beleuchtet“. Mehr wird aber an dieser Stelle nicht verraten. Entworfen wurde der Orden von Mirjam Gwosdek.

Kinderfasching, Gaudiwurm und „FRACKsausen“

In Steinberg regieren wieder die Narren Image 1
AM SONNTAGNACHMITTAG lädt der Musikverein Steinberg zum Kinderfasching in die Kronachtalhalle. Vorher wird das lustige Völkchen um 13.30 Uhr in einem Gaudiwurm zur Halle ziehen. Am Rosenmontag geht es beim „FRACKsausen“ im Gasthaus „Zum Frack“ zum närrischen Schlussspurt noch einmal rund. hs

Diesen Artikel teilen / ausdrucken
Gampertbräu
Gasthof-Pension „Zum Frack”
Lottoannahmestelle Martin Geiger

^
Datenschutz