Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg
Sonderveröffentlichung

23. Ausbildungsmesse 2019

„Go to the future of tomorrow“

Unternehmen und Institutionen setzen auf Berufsnachwuchs aus der Region

Über 100 Aussteller von Firmen, Behörden und Dienstleistern sind mit Infoständen dabei.
Über 100 Aussteller von Firmen, Behörden und Dienstleistern sind mit Infoständen dabei.
Die Staatliche Berufsschule und der Arbeitskreis Schule und Wirtschaft laden herzlich zur 23. Ausbildungsmesse 2019 am Samstag, den 23. März ein. Die Ausbildungsmesse findet traditionell an der Staatlichen Berufsschule Lichtenfels mit Staatlichen Berufsfachschulen für Informatik und Flechtwerkgestaltung statt. 

Zwischen 9 Uhr und 14 Uhr gibt es viele Informationsmöglichkeiten zur Berufswahl. Schüler und Interessierte aus dem Landkreis Lichtenfels und Umgebung finden dabei alles rund um das Thema Berufe und Ausbildung.

In den Arbeitskursen können die jungen Gäste selbst Hand anlegen.
In den Arbeitskursen können die jungen Gäste selbst Hand anlegen.
Arbeitskurse

Die offizielle Eröffnung ist um 9 Uhr. Ab 9.30 Uhr ist der Besucherzugang während der gesamten Öffnungszeit bis 14 Uhr möglich. Zwischen 9.45 Uhr und 12.45 Uhr werden die jeweils 35-minütigen Arbeitskurse abgehalten.

Mit Infoständen und praktischen Demonstrationen präsentieren sich zahlreiche Firmen, Verbände und Behörden, die ausbilden beziehungsweise ergänzende Angebote machen. Die Ausbildungsmesse ist dabei für sie die ideale Gelegenheit, sich in der Öffentlichkeit attraktiv und „ausbildungsbewusst“ zu präsentieren und damit auch zu zeigen, dass man auf den „beruflichen Nachwuchs“ aus der Region setzt. Einige zeigen eigens für die Messe gebaute Ausstellungsstücke oder andere Dinge aus ihrem Berufsalltag, an denen sich Interessierte schon etwas erproben können.

Besonderes Augenmerk richtet die Veranstaltung, die auch für kleine und mittelständische Betriebe gedacht ist, auch auf die Präsentation neuer Ausbildungsberufe sowie solche, für die auch zukünftig in der Region Ausbildungsplätze zur Verfügung gestellt werden.

Otto Mühlherr Baugesellschaft mbH

Die älteste Messe dieser Art in Oberfranken wird bereits zum 23. Mal abgehalten. Möglich macht dies die zahlreiche Beteiligung der regionalen Unternehmen und das große Interesse der Jugendlichen beziehungsweise der potenziellen Auszubildenden. Auch heuer bietet die Ausbildungsmesse, die 100 Prozent ehrenamtlich und ausschließlich von Lehrkräften der Staatlichen Berufsschule Lichtenfels organisiert wird, wieder Informationen aus erster Hand zu allen Ausbildungsfragen. Dieses Mal sind aktuell bereits mehr als 100 Aussteller gemeldet. Erneut werden wiederum 14 interessante Arbeitskurse und Workshops angeboten.

In ungezwungener Atmosphäre kann man Kontakte mit Arbeitgebern knüpfen und die Vielfalt beruflicher Perspektiven kennenlernen. Die „Leistungsschau regionaler Ausbildungsmöglichkeiten“ spricht besonders junge Leute an – aber auch deren Eltern und sonstige Interessierte am Thema „Ausbildung in der Region“.

Die Ausbildungsmesse ist eine gute Möglichkeit, direkt mit Auszubildenden und Ausbildern ins Gespräch zu kommen. Besonders die Möglichkeit, sich von etwa gleichaltrigen Auszubildenden über die verschiedenen Berufswege beraten zu lassen, kommt sehr gut an und überwindet so manche Hemmschwelle. So werden wieder Hunderte von Schülern und Schülerinnen erwartet, die sich in Workshops oder an den Ständen der Unternehmen über bestimmte Berufsbilder informieren können. hs

Arbeitskurse

Von 9.45 Uhr bis 12.45 Uhr (jeder Kurs dauert etwa 35 Minuten)

Arbeitskurse (Berufsbereiche) - Ansprechpartner - Raum
Verkäufer-Einzelhandel - Meiller-Körner, BS Lif. - 3.07
Kaufmann für Büromanagement - Beetz Brütting, BS Lif. - 3.12
Industriekaufleute - Barth/Dr. Selzam, BS Lif. - 3.12
Kaufleute im E-Commerce - Weismeier, Baur Versand - 3.15
Technische Produktdesigner - Daum Schafnitzl, BS Lif. - 3.08
Medizinische und Zahnmedizinische Fachangestellte - Waldhäuser, BS 2 Cbg., BS 2Coburg - 3.07
„Fit in den Job“ – Bewerbungstraining - Spirito, BKK Faber-Cbg., BKK Faber-Castell & Partner - 3.15
Informatik Ausbildung - Spindler, Oppel Pechtold, BS Lif.- 2.15
IT praktisch - Spindler, Oppel Pechtold, BS Lif., Teilnahme immer möglich - 2.22
Grundausbildung Metall - Bauer, Karl, Hümmer, BS Lif. - 2.31
Tourismuskaufleute - Schneider, Engelbrecht-Saal, BS-Lif. - 1.10
Metallberufe – z.B. Feinwerkmechaniker - Neubauer, Heimstädt, BS Lif. - 1.22 - 1.24
Lagerlogistik - Meißner, BS Lif. - 1.31 (Übungslager)
„Lerne das Bauhandwerk kennen (Werkzeugkistenbau, Mauern, Bausimulator)“ - Messeteam Mühlherr Bau, Otto Mühlherr Bauges. - 3.17

Ausbildungsstellenmarkt im Landkreis

Der Ausbildungsstellenmarkt war im Landkreis Lichtenfels zum Ende des Beratungsjahres 2017/18 ausgeglichen. Der Wandel zum Bewerbermarkt nimmt zu. Rein rechnerisch entfielen auf 100 gemeldete Bewerber 139 Lehrstellen.

Im aktuellen Ausbildungsjahr wurden bisher 568 Ausbildungsplätze gemeldet, 38 (+7,2 %) mehr als im Vorjahr. Davon sind noch 227 frei.

352 Jugendliche haben sich bei der Berufsberatung gemeldet, 32 (-8,3 %) weniger als in 2018. Der Grund dafür liegt im Trend zu höheren Schulabschlüssen sowie der Demografie. Schulentlassene aus Vorjahren mit nicht so guten Noten, bekommen zunehmend die Chance auf eine Lehrstelle.

Chancen für Ausbildungsstart

Wenn nicht jetzt, wann dann? „Schüler, die sich noch nicht mit der Berufsbratung in Verbindung gesetzt haben, soll- ten dies spätestens jetzt tun. Die Chance auf eine erfolgversprechende Berufswahl und den Start in eine Ausbildung in diesem Jahr ist sehr gut. Die Berufsberatung hat derzeit ein sehr umfangreiches Angebot an interessanten Lehrstellen. Ausbildung ist die beste Versicherung gegen Arbeitslosigkeit. „Die Kontaktaufnahme ist entweder in der regelmäßigen Sprechstunde an der Schule oder direkt auf der Messe möglich“, appelliert Brigitte Glos, Leiterin der Agentur für Arbeit Bamberg-Coburg an die angehenden Schulabgänger.

Jetzt Beratungstermin vereinbaren: Coburg.Ausbildungsvermittlung@arbeitsagentur.de

„Der sich abzeichnende demografische Wandel und die seit acht Jahren kontinuierlich günstige wirtschaftliche Entwicklung haben dazu geführt, dass die Arbeitgeber auch in diesem Jahr wieder mehr ausbilden. Die Aussichten für einen jungen Menschen, über eine betriebliche Ausbildung erfolgreich in das Berufsleben zu starten, sind so günstig wie noch nie. Meine Vermittlungsexperten des Arbeitgeberservice der Agentur für Arbeit Bamberg-Coburg nehmen Ihr Ausbildungsstellenangebot gerne auf und unterstützen Sie bei der Stellenbesetzung“, betont Brigitte Glos.

Diesen Artikel teilen / ausdrucken
23. Ausbildungsmesse 2019
Dechant Hoch- und Ingenieurbau GmbH

^
Datenschutz