Lade Login-Box.
Topthemen: Vor 40 Jahren in der Neuen PresseBlitzerwarnerGlobe-TheaterHSC 2000 Coburg
Sonderveröffentlichung

Aus- und Weiterbildung

Fit für den Fitnessberuf

Das Geschäft in der Fitnessbranche boomt

Studierende verbringen viel Zeit im ausbildenden Fitnessclub. Foto: djd/IST-Hochschule für Management
Studierende verbringen viel Zeit im ausbildenden Fitnessclub. Foto: djd/IST-Hochschule für Management

FÜR EINEN beruflichen Einstieg in die stetig wachsende Fitness- und Gesundheitsbranche gibt es verschiedene Möglichkeiten. Wer hier einen Beruf von der Pike auf erlernen oder sich erstmal orientieren möchte, durchläuft meistens eine betriebliche Ausbildung. Wer frühzeitig eine Führungsposition im Blick hat, entscheidet sich eher für ein Studium. Wer aber gleichzeitig studieren, Praxiserfahrung sammeln und eigenes Geld verdienen möchte, kann beides in einem dualen Studium kombinieren – auch in der Fitnessbranche.

An einer Hochschule können Lernwillige sowohl den Bachelor „Fitness & Health Management“ in Voll- oder Teilzeit als auch den dualen Bachelor „Fitnesswissenschaft und Fitnessökonomie“ absolvieren.

Lernen vor Ort

Bei einem dualen Studiengang kombinieren die Teilnehmer eine betriebliche Ausbildung mit einem akademischen Fernstudium. Die Studieninhalte sind hier zum Beispiel auf die speziellen Belange der Fitnessbranche zugeschnitten, um erworbenes Fachwissen direkt in einem ausgewählten Unternehmen anwenden zu können. Die Studierenden erwerben schon früh Trainingslizenzen wie die „Fitnesstraining B-Lizenz“ oder die „Leistungs- und Gesundheitsdiagnostik A-Lizenz“. Dadurch können sie bereits während des Studiums praktische Lehrerfahrung sammeln und eigene Kurse geben.

Eigene Interessen

Wichtig bei so einem dualen Studiengang ist, dass man ihn weitestgehend an den eigenen Interessen ausrichtet und sich somit spezialisieren kann. Im späteren Berufsleben können beispielsweise die Module „Personal Training“, „Digitale Fitness und EMS“ oder „Angewandte Sportpsychologie“ nützlich sein. djd

Vernetzung immer wichtiger

Das Gesundheitswesen muss umdenken

DIE BESCHÄFTIGTEN IM deutschen Gesundheitswesen stehen vor völlig neuen Herausforderungen. Dies liegt am Anstieg der Lebenserwartung, an der Zunahme chronischer Erkrankungen und auch am technischen und medizinischen Fortschritt.

Koordination

Eine Konsequenz dieser Entwicklungen: Therapeutische und pflegerische Berufe müssen viel intensiver zusammenarbeiten als bisher, die Koordination und Vernetzung untereinander wird immer wichtiger. Auch die Ausbildung in diesen Berufsfeldern muss sich den neuen Gegebenheiten stellen. Zur individuellen Profilbildung im Bachelor-Studiengang Therapie- und Pflegewissenschaften bieten Hochschulen verschiedene Wahlpflichtbereiche an. Die Studierenden erhalten so die Möglichkeit, sich in unterschiedlichen und relevanten Fachgebieten zu spezialisieren und vertieftes Wissen anzueignen. Die Wahlpflichtmodule und Schwerpunkte orientieren sich dabei an berufsrelevanten Tätigkeitsfeldern mit hohem Aktualitäts- und Praxisbezug. djd

Hol dir die App

Entdecke die Vielfalt der Ausbildungsberufe

DEN WUNSCHBERUF ENTDECKEN und einen Ausbildungsplatz finden – mit der App „AzubiWelt“ erreichst du dein Ziel. Unter „Entdecken“ findest du die Berufe heraus, die zu dir passen. Hier gibt es viele Videos, Bilder und Infos. Die passenden Ausbildungsstellen werden angezeigt, sobald du die Entscheidung für einen Ausbildungsberuf getroffen hast.

Du kannst die App so anpassen, wie du es persönlich magst. Dann wirst du zum Beispiel mit einer Nachricht informiert, dass es neue und passende Ausbildungsstellen für dich gibt. Außerdem besteht die Möglichkeit die „AzubiWelt“ zu personalisieren, darin deine Suchen zu verwalten sowie bevorzugte Berufsfelder, Berufe und Ausbildungsplätze zu merken.

Die App ist kostenlos und wurde gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern entwickelt. Sie gibt es für Smartphones mit Apple oder Android Betriebssystem.

Mehr Infos gibt es auf der Internetseite der Agentur für Arbeit.

Diesen Artikel teilen / ausdrucken
Rösler
Harry´s

^
Datenschutz